• HEILUNG VON BRANDWUNDEN

    • HEILUNG VON BRANDWUNDEN

      Leichte Verbrennungen, die zum Beispiel durch heißes oder kochendes Öl verursacht wurden, können ohne ärztliche Hilfe und mit einer schonenden Behandlung versorgt werden.
       

      Leichte Verbrennungen, die zum Beispiel durch heißes Specköl verursacht wurden, können Sie auch ohne ärztliche Hilfe und mit einer schonenden Behandlung versorgen:

      • Halten Sie die betroffene Stelle so schnell Sie können mindestens 10 Minuten unter fließend kaltes Wasser oder legen Sie eine Kühlkompresse für mindestens 10 Minuten auf. Verwenden Sie kein Eis, da Frost zu einer zusätzlichen Schädigung des Hautgewebes führen kann.

      Legen Sie einen Verband an und lenken Sie sich ab.

      • Bedecken Sie die Verbrennung locker mit einem Mullverband und warten Sie, bis die Wunde verheilt ist. Keine Blasen aufplatzen lassen oder Salbe auftragen. Nehmen Sie ggf. ein frei verkäufliches Schmerzmittel gegen die Schmerzen ein.

      Verbrennungen dritten Grades
      Einige Verbrennungen können sehr schwerwiegend sein. Wenn infolge der Verbrennung eines der folgenden Symptome auftritt, sollten Sie sofort einen Arzt rufen:

      • Fieberentwicklung
      • Schwellungen, Schmerzen und Rötungen werden nicht besser, sondern verschlimmern sich.
      • Wenn die Verbrennung im Durchmesser größer als 7,6 cm ist oder wenn sie sich im Gesicht, an einem wichtigen Gelenk oder im Genitalbereich befindet

    • Quellen: Mayoclinic.com und Webmd.com. Die vorliegenden Informationen ersetzen keine professionelle medizinische Beratung. Wenden Sie sich mit Fragen zu einer Krankheit immer an Ihren Arzt.