1. Sam Potts über das Notieren von Ideen auf Papier und Entscheidungsfindungen
Ein Grafikdesigner will klein anfangen

Ein Grafikdesigner will klein anfangen

Treffen Sie Sam Potts: Herausragender Grafikdesigner und Liebhaber von Post-it® Notes.


  • Sam Potts hat Plattformen für die New York Times Kreuzworträtsel-App mitentwickelt, Blogs und Websites für bedeutende Schriftsteller erstellt und verfügt über eine beneidenswerte Anzahl von Followern auf Twitter. Letzten Endes notiert er jedoch seine Ideen zu einem großen Teil auf Papier. Genauer gesagt auf 76 mm x 76 mm Canary Yellow™ Post-it® Notes.

  • Bevor er sich selbstständig machte, arbeitete Potts in einem renommierten Designunternehmen, in dem er für seine Vorliebe für Post-it® Haftnotizen allgemein bekannt wurde. „Ich kritzelte während Telefonkonferenzen auf Post-it® Notes – zufällige Wörter, unwichtige Dinge. Als ich das Unternehmen verließ, erhielt ich als Geschenk eine gerahmte Sammlung meiner bekritzelten Post-it® Notes. Die Mitarbeiter hatten Nachrichten drauf geschrieben. Das war wirklich eine nette Idee.“

  • Potts staunt über das Wanderverhalten von Post-it® Notes und glaubt, dass wenn die auf den Notizen notierten Ideen gut sind, sie nicht lange am selben Platz verweilen.


  • „Der Sinn von Post-it® Notes – zumindest im Designbereich – ist, sie zu bewegen. Sie in Gruppen zu fassen und die Gruppen wieder aufzulösen, um zu sehen, wohin sie uns führen.“


    Als selbsternannter „Besessener“ von Büromaterialien hat Potts natürlich auch seine Lieblingsfarben. „Ich liebe die weißen Post-it® Notes, auch wenn sie schwer zu finden sind. Ich mag auch die „kürbisfarbenen“, dunkelorangefarbenen Haftnotizen und die Haftnotizen in dunklem Lila. Aber mein Favorit sind die dunkleren, blassen Post-it® Notes, mit einem Grauanteil von 5 % bis 10 % – insbesondere in Kombination mit einem schwarzen Sharpie-Stift.“

  • Neben seinen bisherigen Aufgaben bei der New York Times entwirft Potts auch ein Lexikon für fiktionale literarische Biografien. „Das ist zumindest das grundlegende Konzept“, so Potts.

  • Aber ähnlich wie bei seinen Post-it® Haftnotizen verweilt Potts nie lange am selben Ort – er lernt ständig dazu und saugt neues Wissen in sich auf. Derzeit lernt er, wie man Fahrradrahmen baut. „Ich bin mir nicht sicher, was ich damit anstellen werde. Aber im Moment denke ich, das ist eine gute Idee. Man weiß nie, wohin etwas führen wird.“

  • Weitere Arbeiten von Potts, einschließlich seines AIGA-Posters (auf dem – welch Überraschung – eine Post-it® Note dargestellt ist), seine „Tweets auf Papier“ und ein Diagramm mit allen, mehr als 200 Charakteren aus dem Roman „Infinite Jest“ finden Sie auf seiner Website: sampottsinc.com

Kreativität Grafikdesign kreativer_Prozess Haftnotizen

TAGS


    Du möchtest weitere Tipps und Ideen?

    Bitte informiert mich über weitere Aktionen und Angebote der Marke Post-it®


    FOLGE DER MARKE POST-IT®:
    3M, Post-it® und die Farbe Canary Yellow™ sind Marken von 3M.
    Land / Sprache wechseln
    Schweiz - Deutsch | Français