1. Thomas Rudlstorfer (Österreich) – Steinmetz

  • Thomas Rudlstorfer (Österreich) – Steinmetz

    Background Background Background

    Thomas Rudlstorfer (Österreich) – Steinmetz

    „Ich mag es mit meinen Händen zu arbeiten, und liebe den künstlerischen Aspekt. Es ist einfach faszinierend, dass ich die Gelegenheit habe, Kunst zu erschaffen. Weil das, was ich tue, ohnehin sehr nah an Kunst dran ist.“

    Thomas Rudlstorfer (Österreich) – Steinmetz

    Ich mag es, mit meinen Händen zu arbeiten, und liebe den künstlerischen Aspekt. Es ist einfach faszinierend, dass ich die Gelegenheit habe, Kunst zu erschaffen, weil das, was ich tue, ohnehin sehr nah an Kunst dran ist.“

    Thomas Rudlstorfer (Österreich) – Steinmetz

    "Ich mag es, mit meinen Händen zu arbeiten, und liebe den künstlerischen Aspekt. Es ist einfach faszinierend, dass ich die Gelegenheit habe, Kunst zu erschaffen, weil das, was ich tue, ohnehin sehr nah an Kunst dran ist.“

    • Thomas Rudlstorfer

      Unser nächster Kandidat stammt ebenfalls aus dem österreichischen Team. Thomas ist 22 Jahre alt und ein ausgezeichneter Steinmetz! Er wohnt und arbeitet in Oberösterreich und fand seinen Beruf zufällig durch einen Praktikumstag in der Schule, der für ihn mit einem Stellenangebot endete. Erst vor einem Jahr nahm Thomas an seinem ersten Wettbewerb, den österreichischen Landesmeisterschaften, teil. Dort überzeugte er die Jury, dass er es verdient hat, bei den EuroSkills™ 2016 mit dabei zu sein! Wenn wir uns diese beiden Erfolge, die er so kurz hintereinander erzielen konnte, anschauen, dann glauben wir, dass das Schicksal bei dem Praktikum als Steinmetz seine Hand im Spiel hatte. Wir freuen uns schon darauf, mehr von seiner Arbeit zu sehen.

      Vorbereitung und 3M

      „Alle Mitglieder des österreichischen Teams zu treffen, ist schon eine tolle Erfahrung. Ich habe eine Menge von ihnen gelernt. Es stärkt das Selbstvertrauen eines jeden, wenn man im selben Boot sitzt und einander unterstützt.”

      Verglichen mit den meisten seiner Konkurrenten hat Thomas erst sehr spät von der Möglichkeit erfahren, an solchen Berufswettbewerben teilzunehmen. Daher ging er erst mit 21 Jahren bei seinem ersten Wettbewerb an den Start. Dieser bewog ihn dann, sich auch für die EuroSkills™ 2016 zu qualifizieren. Damit er sich im Vergleich zu den anderen Teilnehmern nicht im Nachteil fühlt, wenn er unter Zeit- und Qualitätsdruck arbeiten muss, trainiert Thomas viel mit seinem Mentor Bernhard. Er hat bereits viele Wochen in der Werkstatt seines Mentors in Salzburg zugebracht, wo die beiden trainieren, um Genauigkeit und Geschwindigkeit zu erhöhen. Thomas weiß, dass er mit dem Werkstück vertraut werden muss, das er in Göteborg anfertigen wird. Und dass er sich an die Werkzeuge von 3M gewöhnen muss, die ihm ein genaueres Arbeiten ermöglichen.

      Erwartungen EuroSkills

      „Ich denke, ich werde dort viele nette Leute treffen, einige Verbindungen knüpfen. Und natürlich werde ich auch eine Menge Spaß haben. Gleichzeitig hoffe ich, etwas zu lernen und mein berufliches Netzwerk auszubauen.”

      Thomas ist ein ehrgeiziger junger Steinmetz. Er erwartet von sich, bei den EuroSkills™ 2016 als einer der besten Teilnehmer abzuschneiden. Und ist hoch motiviert, alles daran zu setzen, seine Erwartungen auch zu erfüllen.

       
      DO NOT DELETE

      Euroskills 2016