webLoaded = "false" Loadclientside=No
Ein Arbeiter in einem dunklen engen Raum
View Video

Enge Räume. Gefahrlos betreten. Sicher verlassen.

So bewegen Sie sich in engen Räumen

webLoaded = "false"

Was versteht man unter einem engen Raum?

  • Ein Arbeiter, der einen 3M Helm trägt, in einem engen Raum

    Die Definitionen eines engen Raums variieren von Land zu Land, aber die gemeinsamen Kriterien umfassen im Allgemeinen Folgendes (siehe die im jeweiligen Land geltenden Bestimmungen):


    • Ein Raum, der von allen Seiten oder überwiegend umschlossen ist
    • Ein Raum mit Gefahren für die Gesundheit und/oder Sicherheit
    • Ein Raum, der nicht für einen dauerhaften Aufenthalt von Mitarbeitern ausgelegt wurde
    • Ein Raum mit begrenzten oder eingeschränkten Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten
    • Ein Raum, der groß genug ist, dass eine Person mit dem ganzen Körper einsteigen und eine bestimmte Arbeit ausführen kann
    • Ein Raum mit eingeschränkter Luftzirkulation

    Im nachstehenden Dokument erfahren Sie mehr über Definitionen, Vorschriften und Statistiken zu engen Räumen.


Schließen  

    Füllen Sie zum Herunterladen unseres Whitepapers zu engen Räumen mit Begriffserklärungen, Beispielen und Statistiken bitte das nachstehende Formular aus.

  • Alle nicht als optional gekennzeichneten Felder sind auszufüllen.

  •  
  • Senden

Vielen Dank

Wir werden Ihnen in Kürze das angeforderte Informationsmaterial per E-Mail zukommen lassen.

Es tut uns leid...h3>

Es gab einen Fehler bei der Übertragung. Bitte versuchen Sie es erneut...

webLoaded = "false"

Was sind die besonderen Herausforderungen in engen Räumen?

Kein enger Raum ist wie der andere. Art, Größe und Gefahren sind sehr unterschiedlich. Auch die verschiedenen Normen, Vorschriften und Unternehmensrichtlinien für die jeweilige Arbeitsumgebung können stark voneinander abweichen.

  • Ein Arbeiter, der eine 3M Atemschutzmaske und einen Helm trägt

    Typische Arten enger Räume

    Sicherer Einstieg und Ausstieg – lernen Sie Ihre Arbeitsräume richtig kennen:


    • Speicherbehälter
    • Unterirdische Kanäle
    • Tunnel
    • Aufzugsschächte
    • Lüftungsschächte
    • Versorgungsschächte
  • Mitarbeiter, die ein Hebesystem einrichten

    Wo gibt es enge Räume?

    Enge Räume einer jeden Branche haben Ihre speziellen Herausforderungen:


    • Pharmazeutische Industrie
    • Chemische Produktion
    • Lebensmittelindustrie
    • Öl und Gas
    • Abwasseraufbereitung
  • Ein Arbeiter im Schutzanzug in einem engen Raum

    Gefahren in engen Räumen

    Ob bereits im engen Raum vorhanden oder durch die auszuführende Aufgabe bedingt – die mit engen Räumen verbundenen Gefahren sind sehr unterschiedlich. Zu den häufigsten potenziellen Risiken gehören:


    • Brand/Explosion
    • Extreme Temperaturen
    • Eintretende Bewusstlosigkeit oder Ersticken durch die Atmosphäre (z. B. Sauerstoffmangel, erstickende und toxische Atmosphären)
    • Ertrinken
    • Versinken oder Verschütten

Schließen  

    Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular aus, um mehr über enge Räume in den verschiedenen Branchen zu erfahren.

  • Alle nicht als optional gekennzeichneten Felder sind auszufüllen.

  •  
  • Senden

Vielen Dank

Wir werden Ihnen in Kürze das angeforderte Informationsmaterial per E-Mail zukommen lassen.

Es tut uns leid...h3>

Es gab einen Fehler bei der Übertragung. Bitte versuchen Sie es erneut...

Schließen  

    Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular aus, um mehr über die Arten von engen Räumen und die jeweiligen Herausforderungen zu erfahren.

  • Alle nicht als optional gekennzeichneten Felder sind auszufüllen.

  •  
  • Senden

Vielen Dank

Wir werden Ihnen in Kürze das angeforderte Informationsmaterial per E-Mail zukommen lassen.

Es tut uns leid...h3>

Es gab einen Fehler bei der Übertragung. Bitte versuchen Sie es erneut...

Schließen  

    Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular aus, um mehr über die Gefahren in engen Räumen zu erfahren.

  • Alle nicht als optional gekennzeichneten Felder sind auszufüllen.

  •  
  • Senden

Vielen Dank

Wir werden Ihnen in Kürze das angeforderte Informationsmaterial per E-Mail zukommen lassen.

Es tut uns leid...h3>

Es gab einen Fehler bei der Übertragung. Bitte versuchen Sie es erneut...

webLoaded = "false"

Enge Räume – Planung und Genehmigung

  • Enge Räume – Planung und Genehmigung

    Die 4-Stufen-Prozess für sicheres Arbeiten in engen Räumen:


    • Planung – Das Arbeiten in engen Räumen birgt zahlreiche Risiken. Sicheres Arbeiten in engen Räumen sollte daher mit einer professionellen Gefährdungsbeurteilung beginnen. Die vorherrschenden Gefahren und Risiken sind zu definieren und die für ein sicheres Arbeiten erforderlichen Schutzmaßnahmen klar festzulegen.
    • Ein- und Ausstieg – Zugang
    • Arbeiten im Inneren – Kommunikation und Atemschutz
    • Rettung – Vor dem Betreten eines engen Raumes ist ein Rettungsplan zu erstellen und ggf. notwendige Trainingsmaßnahmen für das Rettungsteam festzulegen.

    RATGEBER HERUNTERLADEN


Schließen  

    Füllen Sie zum Herunterladen unseres Whitepapers über das Erstellen eines effektiven Plans für enge Räume das nachfolgende Formular aus.

  • Alle nicht als optional gekennzeichneten Felder sind auszufüllen.

  •  
  • Senden

Vielen Dank

Wir werden Ihnen in Kürze das angeforderte Informationsmaterial per E-Mail zukommen lassen.

Es tut uns leid...h3>

Es gab einen Fehler bei der Übertragung. Bitte versuchen Sie es erneut...

 

 

Sie benötigen PSA für das Arbeiten in engen Räumen, Silos und Behältern? Dann kontaktieren Sie uns!

 

 


Schließen  

    Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

  • Jeder enge Raum ist anders. Wir helfen Ihnen gerne, die für Sie optimale Lösung aus Sicherheit, Konformität, Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz zu finden.
    Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Ein Mitarbeiter von 3M wird sich dann in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihre Anforderungen zu besprechen und zu erfahren, wie wir Ihnen helfen können.

  • Vielen Dank für Ihre Anfrage an 3M. Die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, werden verwendet, um Ihre Anfrage per E-Mail oder Telefon zu beantworten oder Sie bei Nachfragen kontaktieren zu können.

  • Alle nicht als optional gekennzeichneten Felder sind auszufüllen.

  • Bitte wählen Sie die für Sie interessanten Produkte aus.

    Sie können mehr als ein für Sie interessantes Produkt auswählen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Senden

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme mit 3M zur Vereinbarung eines Besuchs bei Ihnen vor Ort.

Ein 3M Mitarbeiter wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um etwaige zusätzlich benötigte Informationen einzuholen und den Besuch zu vereinbaren.
Gern können Sie sich in der Zwischenzeit auch zu einem unserer Webinare anmelden, um sich über enge Räume und unsere Schulungsangebote zu informieren.

Es tut uns leid, es gab einen Fehler bei der Übertragung. Bitte versuchen Sie es erneut.

webLoaded = "false"

Trainings für Einstieg, Arbeiten und Rettung in engen Räumen

  • Mann in einem blauen T-Shirt, der eine Schulung abhält

    Damit einsteigende Personen, Sicherungsposten, Aufsichtführende und Rettungskräfte Ihre Aufgabe sicher ausführen können und um sicherzustellen, dass sie die Gefahren kennen, denen sie in engen Räumen möglicherweise begegnen, sind sie regelmäßig zu schulen. 3M untersützt Sie mit verschiedenen Trainings. Praxisnahe Bedingungen bietet unser Trainingscenter in Hamburg oder aber unsere mobile Trainingsunit.

    Informieren Sie sich über unser vollständiges Kursangebot.


webLoaded = "false"

Einführung des neuen 3M™ DBI-SALA™ Davitarm-Systems HC (High Capacity)

  • Davit-Arm-Hebesysteme

    Höhere Vielseitigkeit und Mobilität

    Das 3M™ DBI-SALA™ Davitarm-System ist für den Einstieg in und die Rettung aus engen Räumen konzipiert. Durch seine hohe Flexibilität bietet das überarbeitete System die Möglichkeit, es an sich ändernde Arbeitsumgebungen anzupassen.


    • Einfache Positionierung, vor- oder rückseitige Ausstattung mit HSG/Winde möglich
    • Große Auswahl an Mastverlängerungsoptionen
    • Umbau des Davitarms mit kurzem zu Davitarm mit langem Ausleger durch den Austausch nur eines Teiles möglich
    • Bequemer Transport und einfache Montage, Komponenten aus hochfestem, leichtem Aluminium

     


webLoaded = "false"

PSA-Lösungen für enge Räume

Einen sicherer Einstieg und Ausstieg durch den Einatz der richtigen Persönlichen Schutzausrüstung (PSA)

  • Komfort ohne Kompromisse – die nächste Generation von Schutzhelmen mit der patentierten 3M™ Druckverteilungstechnologie.

    Dec 1, 1901
  • Gehörschutz mit einem vorprogrammierten, integrierten Analog- und Digital-Funksprechsystem, einer pegelabhängigen Funktion zum Wahrnehmen von Umgebungsgeräuschen, Bluetooth® Multipoint-Funktionalität und externer Anschlussbuchse.

    Dec 1, 1901
  • Enge Räume gefahrlos betreten und sicher verlassen. Leicht, hochfest, für den Einstieg in und die Rettung aus engen Räumen konzipiert.

    Dec 1, 1901
  • In Extremsituationen müssen Sie sich auf zwei Dinge verlassen können: auf Ihr Team und Ihre Ausrüstung. Ein Druckluft-Atemschutzsystem mit Überdruck, das über ein automatisches Umschaltventil für Atemschutz im Notfall und eine Fluchtfunktion verfügt.

    Dec 1, 1901
  • Wir wissen, worauf es Teams, die in Extremsituationen arbeiten, ankommt. Der 3M™ DBI-SALA® Stangenausleger wird mit einem Karabiner an einem geeigneten Anschlagpunkt angebracht und ermöglicht das Arbeiten aus jeder Richtung.

    Dec 1, 1901
  • Verlassen Sie den Arbeitsbereich sicher mit dem ELSA Notrettungsgerät (Emergency Life Saving Apparatus). Leicht und schnell zu bedienen, zuverlässig und robust im Einsatz, bietet maximalen Schutz in einer Fluchtsituation.

    Dec 1, 1901

webLoaded = "false" Loadclientside=

Produkt- und Schulungsvideos

Kontakt Extranet-Anmeldung
Nach oben
FOLGEN SIE UNS
Land / Sprache wechseln
Schweiz - Deutsch